MEINE APPS IM BUSINESS

Ach ja und telefonieren kann es auch, denke ich von Zeit zu Zeit. Doch das Smartphone ist heute Aktenkoffer, Taschenlampe, Walkman, Assistent, Atlas, PC, Zollstock, Digicam, Videokamera, Diktiergerät, Wecker, Briefkasten, Eintrittskarte und vieles mehr. Welche meine 6 Top Apps im Business sind, erfährst du in diesem Blogartikel.

 

Ich bin bekennender  Apple Fan und achte bei meinen Apps darauf, wenn möglich, das sie auf allen Geräten funzen. Denn egal mit was ich gerade arbeite, ich habe keine Lust für eine Aktion das Gerät zu wechseln. Noch besser finde ich es, wenn die Apps sogar systemunabhängig sind und ich mich darüber auch mit meinen Assistenten im Büro vernetzen kann.

 

Hier meine Top 6 und ein paar Anregungen jeweils dazu:

Das besondere an Wunderlist ist, das ich die Aufgaben nicht nur in Ordnern verwalten kann sondern in einer Aufgabe auch Unteraufgaben anlegen kann und somit zu einer Idee auch gleich mit dem Brainstorming angefangen werden kann. Abgerundet wird das noch durch die Kommentar- und Notizfunktion sowie der Möglichkeit Dateianhänge beizufügen. Im Team kann ich Aufgabenlisten an andere Mitglieder freigeben und sie ihnen zuordnen und so sind wir alle up to Date. Wenn ich mir einen Überblick verschaffe, kann ich mit Tags kategorisieren und durch ein Fähnchen die Tagesaufgaben markieren. Wunderlist synchronisiert sich mit sämtlichen Geräten.


Day One nutze ich, um mir alles mögliche zu merken. Coole Restaurant´s in denen ich war oder die mir empfohlen wurden, Reiseziele meiner Facebookfreunde, die mir gefallen haben oder Zitate, die ich vielleicht verwenden möchte. Es ist wie ein Tagebuch und funzt auf Smartphone, Tablet und Mac. Das finde ich mega, da ich auch ein Foto und den Ort aus der Ortungsfunktion inkl. dem Wetter in einer Notiz speichern kann. Chronologisch wird alles im Newsfeed angezeigt und mit Tags kann ich alles schneller finden. Bin ich also in Hamburg und möchte mich inspirieren lassen, was ich jetzt noch unternehmen kann, dann geb ich den Tag "Hamburg" ein und alles was ich gespeichert habe, wird mir angezeigt. Upps, Meatery? Coole Idee, lass uns Steak´s essen gehen.


Diktieren während ich unterwegs´s bin, geht natürlich auch mit den Bordfunktionen eines jeden Smartphone. Dictate geht da nur einen Schritt weiter. Ich kann zurückspulen und Versprecher oder gequatschten Blödsinn neu aufnehmen. Gekoppelt an die Dropbox oder Mail, hat sie mein Assistent sofort auf dem Tisch. Gut, er brauchte noch den Hinweis zukünftig zum abhören Kopfhörer zu benutzen, damit nicht jeder im Büro mithören kann. Wir unterscheiden nach Aufgaben und Ideen. Aufgaben übernimmt er in Wunderlist oder Ideen werden mir aufbereitet und archiviert, damit ich später dran erinnert werde. Nach Kundenterminen oder Mitarbeitergesprächen kannst du auch deine Eindrücke, Informationen und erste Ideen mit Dictate sichern bzw. protokollieren.


Dokumente abzufotografieren, um sie später im Büro zu nutzen, gehört für uns zum Alltag. Doch vom Smartphone das ganze bei mehreren Seiten zu einem Dokument zusammen zu führen, die Dateigröße klein zu halten und es automatisiert per Dropbox auf den Rechner zu schicken oder per Mail zu versenden, dafür nutze ich Scanner Mini. Erläuterungen am Flipchart über mehrere Seiten? Scanner Mini App öffnen, 3 Foto´s schießen und speichern, schon hält die App bei aktiver Internetverbindung alles synchron. Wir haben einen mobilen Ordner am Rechner wo alles zusammenläuft und meine Assistenten legen die Dokumente dann entsprechend digital ab.


Unibox verfolgt einen coolen Ansatz, Mail´s zu verwalten. Ich bin mailaufräumfaul aber mag sie nicht löschen. Man weiß ja nie. Das sortieren in Ordnern geht mir auf den Keks´s. Unibox ist auf all meinen Geräten mittlerweile das Standard Mailprogramm. Hier werden Mail´s nach Absendern angezeigt und die Absender mit den neuesten Nachrichten stehen oben. Klicke ich auf den Absender, sehe ich sofort alle Konversationen wie in einem SMS Chat. Du kennst das von What´s App Nachrichten und da ich eine gemeinsame Logik liebe, habe ich sofort auf Unibox umgestellt und muss nicht mehr aufräumen.


MindNode ist ein ganz schlankes Mind Mapping Tool, das auch auf allen meinen Geräten funzt und sich synchronisiert. Ich nutze es um Ideen und Ansätze auszuarbeiten. So kann ich schneller Zusammenhänge erkennen, Vertriebsmaßnahmen entwickeln und sie hierarchisch zuordnen. Ich finde es außerdem extrem hilfreich, mein Netzwerk als Kontaktbaum darzustellen und so mögliche Kundenempfehlungen zu verwalten bzw. zu verfolgen.


Wissen sichern und abrufbar machen oder Ideen speichern und daran erinnert zu werden, sind wie die Spickzettel, die wir früher in der Schule gemacht haben. Entlaste dein Gehirn und nutze deine Zeit besser als alle anderen und du wirst erfolgreicher. Das wünsche ich dir mit meinen Tipps.


Welche Apps helfen Dir? Hast du Anregungen für mich, dann lass es mich in den Kommentaren wissen!

 

Herzlichst Dein Micha

 

 

PS: Schau mal hier bei meinem Video "15 Tipps zur Jahresplanung" vorbei! Auch da geht es darum, wie man seine Zeit besser nutzen kann. Wenn du keine Neuigkeiten verpassen möchtest, dann trag dich weiter unten im Newsletter ein oder like meine Facebookseite hier!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0